Nordeifel-Mordeifel 2020
verschoben auf
28. August bis 5. September 2021!

Die anhaltenden Auswirkungen, Unwägbarkeiten und Risiken der Corona-Pandemie haben uns dazu veranlasst, unser diesjähriges Krimifestival „Nordeifel-Mordeifel 2020“ auf den 28. August bis 5. September 2021 zu verschieben.

Damit reagieren wir auf die aktuellen Prognosen von Wissenschaft und Politik, aber auch auf konkrete Schwierigkeiten, die sich für die Programmgestaltung bemerkbar machen. „Nordeifel-Mordeifel“ lebt nicht nur von unseren Eifel-Krimiautoren, sondern auch von den besonderen und zum Teil kleinen Locations mit ihren Gastgebern. Das wird in diesem Jahr in der Form nicht annähernd möglich sein, weshalb wir in enger Abstimmung mit der „Soko Nordeifel-Mordeifel“, unseren Hauptsponsoren den Stiftungen der Kreissparkasse Euskirchen und der e-regio sowie den Partnern die Entscheidung getroffen, das Festival zu verschieben. Umso mehr freuen wir uns auf 2021!

Unheimliches passiert in der Nordeifel

Angst und Schrecken lauern im September wieder in und um den Nationalpark Eifel – es wird literarisch gemordet, gemeuchelt, gelogen und betrogen. Geboten wird neun Tage Spannung mit humorigen, ernsten und immer mordenden Eifel-Krimiautoren. Gönnen Sie sich das Vergnügen, unsere 18 Eifel-Krimiautoren persönlich kennen zu lernen und Ihren Lieblingsautor zu identifizieren.

Zählen Sie mit, über wie viele Leichen Ralf Kramp, Elke Pistor, Isabella Archan und ihre krimellen Kollegen stolpern …

Weitere Informationen erhalten Sie bei der
Nordeifel Tourismus GmbH
+49 (0)2441. 99457 – 0
info@nordeifel-tourismus.de

Unter der Rubrik Nordeifel-Tipps gelangen Sie zu Übernachtungsmöglichkeiten und weiteren spannenden Angeboten.