Struktur- und
Wirtschaftsförderung

Kreis Euskirchen
Jülicher Ring 32

53879 Euskirchen
Tel.: 02251/15-189
Fax: 02251/15-581

 
 

Unheimliches passiert(e) in der Nordeifel.

Nordeifel-Mordeifel Krimitage 2016

 

Zum dritten Mal bot der Kreis Euskirchen eine Bühne für die Übelsten unter uns. Und sie hatten auch bei den diesjährigen Krimitagen keine Scheu, gute Bürger unter die Erde zu bringen. Trotz des wunderschönen Wetters ließen die Autoren das Blut der Gäste in den Adern gefrieren.

Es wurde aber nicht nur literarisch gemordet, gemeuchelt, gelogen und betrogen. Die Gäste hatten sichtlich ihren Spaß. Die eine oder andere Träne wurde auch vergossen, die den teils urkomischen Krimigeschichten der Autoren geschuldet waren.

Insgesamt lasen 24 Eifel-Krimi-Autoren in den elf Städten und Gemeinden des Kreises Euskirchen aus Ihren Werken. Aber nicht nur die Autoren überzeugten; auch die Leseorte und vor allem die Veranstalter sorgten für ein kriminelles Ambiente.

Gesetztes Ziel der Krimitage ist, Lesungen an außergewöhnlichen Orten durchzuführen. Das ist der bei der Struktur- und Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen ansässigen „Soko“ auch in diesem Jahr wieder gelungen. Egal ob in der Oleftalsperre in Hellenthal, den Mühlen in Eiserfey oder Lommersdorf, dem Folientunnel des Gartenschauparks Zülpich, dem Eifeler Musikcafé Schmidtheim, dem Radioteleskop in Effelsberg, dem Nettersheimer Hof oder dem Kloster in Steinfeld – die Gäste waren durchweg begeistert.

Es gab aber nicht nur deftige Kost für Augen und Ohren. Der Eifeler Hof Marmagen, das Lago Beach in Zülpich und Oertels Restaurant in Bad Münstereifel verwöhnten ihre Gäste mit kulinarischen Gaumenschmäusen, während die Autoren fröhlich mordeten und Klamauk betrieben.

Dass die Autoren auch für Überraschungen gut sind, zeigte Carsten Sebastian Henn bei der Eröffnungsveranstaltung im neuen Kundencenter der e-regio. Kurzerhand bat er den im Publikum sitzenden Ralf Kramp sich selbst in der Gastrolle in „Tatort Eifel 5“ zu sprechen und überreichte ihm ein Mikrofon – Gerne trat Kramp die Aufgabe an.

„Wir haben wirklich kreative Autoren in unserer Region. Ich freue mich, dass wir ihnen in unserem neuen Kundencenter eine Bühne bieten konnten. Es lag richtig Spannung in der Luft und die Resonanz auf den Abend war wirklich gewaltig“, Christian Metze, e-regio-Geschäftsführer.

Als absolutes Highlight der Krimitage entpuppte sich das Krimi-Konzert mit Ralf Kramp und dem Sinfonischen Blasorchester Vulkaneifel: „Die seltsamen Morde des Mortimer Selsdon“.

Ein heiteres Musikabenteuer der Extraklasse erlebten die 200 Gäste im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen. Die Standing Ovations von über zwei Minuten bestätigten, was der Medienpartner Radio Euskirchen als „O-Ton“ nach dem Konzert von den Besuchern einfing.

Die Nordeifel-Mordeifel Krimitage 2016 waren mal wieder ein voller Erfolg für alle. Rund 1.200 Gäste durfte der Kreis Euskirchen verbuchen und bedankt sich bei allen Akteuren!

_________________________________________________________________

 

Unter der Rubrik Nordeifel-Tipps gelangen Sie zu Übernachtungsmöglichkeiten und weiteren spannenden Angeboten.

_________________________________________________________________

 

Hier gelangen Sie zu einem Beitrag des WDR über Jacques Berndorf:

"Jacques Berndorf - Der Krimiautor der Eifel"

_________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd