Krimilesungen 2016

 

Katholische Grundschule Schleiden (Schülerlesung) - Sascha Gutzeit

DONNERSTAG, 08.09.2016 - geschlossene Veranstaltung

 

Sascha Gutzeit

liest und singt aus seinem spaßig-spannenden Kinderkrimi

Detektivspinne Luise - „Rätsel um den Rosendieb“

 

Luise ist eine lustige und clevere Hausspinne.

Sie lebt in Opa Huberts Gartenhaus. Genauer gesagt, im Gartenhaus über dem alten Schrank oben links in der Ecke.

Als eines Nachts ausgerechnet Opa Huberts wertvolle Rosen gestohlen werden, und sein nutzloser Neffe – der Privatdetektiv Willi Wabbelwutz - nichts unternimmt, schaltet sich die aufgeweckte Luise ein.

Gemeinsam mit dem pupsenden Hund Knuffi, der Kakerlake Karl-Heinz und dem alten Falter Walter erlebt Luise ein aufregendes Abenteuer in Opa Huberts großem Garten und kommt schon bald dem Täter auf die Spur. Wird er Detektivspinne Luise ins Netz gehen?

 

Veranstaltungsort:

Katholische Grundschule Schleiden

Adresse:


 

Eröffnungsveranstaltung e-regio - Elke Pistor - Carsten S. Henn - Manfred Lang

 

DONNERSTAG, 08.09.2014, 19.30 Uhr, Eintritt frei

 

 

Elke Pistor liest "Herr Müller fährt in die Eifel" aus dem Tatort Eifel 5. Geträu nach dem Motto "die Eifel ist immer eine Reise wert" spielt sich die Handlung rund um Gemünd ab.

In Henn´s Buch "Der letzte Champagner" geht es prickelnd her - Die wichtigsten Champagner-Winzer hat es zu einer historischen Weinprobe an die beschauliche Lahn verschlagen, doch der Abend endet blutig. Antoine de Beychevelle, Erbe des mächtigen Luxuskonzerns Pompadour, wird der Kopf abgeschlagen. Und zwar genau auf die Art, wie man eine Champagnerflasche köpft. Professor Adalbert Bietigheim, Deutschlands einziger Inhaber eines Lehrstuhls für Kulinaristik und Zeremonienmeister des Abends, sieht es als seine Pflicht an, den Mord aufzuklären. Seine Ermittlungen führen ihn zu den riesigen Champagnerflaschen bei Formel-1-Rennen und zum berühmten Marathon durch die Champagne sowie ins prachtvolle Reims, nach Epernay und in Charles de Gaulles Heimatort Colombey-les-Deux-Églises. Sie führen tief in die Geschichte der Champagne, in die Zeit der großen Kriege ...

Manfred Lang liest kriminelle Episoden aus seinem Roman „Dörpsgeschichten“, über den authentischen Lohngeld-Raubmord am Mechernicher Bleiberg aus seinem Erzählband „Träumeland ist abgebrannt“ und den Kurzkrimi „Wir machen den Weg frei“.

 

Veranstaltungsort:

  • Kundencenter der e-regio GmbH & Co. KG

Adresse:

  • Rheinbacher Weg 10, 53881 Euskirchen

Veranstalter & Anmeldung:

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Tel. 02251 / 708195

 

Eifeler Musikcafé Schmidtheim - Rudolf Jagusch - Hubert vom Venn - Benedikt Heinen

FREITAG, 09.09.2016, 18.00 Uhr, Eintritt 9,- €

 

 

Rufolf Jagusch liest aus seinem im Mai veröffentlchten Werk: Eifelmonster - "Alle lieben den in der Eifel ansässigen niederländischen Autohändler Peer Clerk. Warum nur wird er dann hinterhältig mit einem Scharfschützengewehr erschossen? Und wieso zielt der Täter wenig später auf die Teilnehmer einer Oldtimer-Ausfahrt? Fragen, auf die Hauptkommissar Fischbach und Jan Welscher rasch Antworten finden müssen. sonst wird Peer Clerk nicht das letzte Opfer gewesen sein."

Hubert vom Venn deckt die Geheimnisse des Monsieur Hawarden auf -

Am Rande des preußischen Herrschaftsbereichs von Engelsdorf,  das heute  Ligneuville heißt, lebte bis 1863 ein gewisser Monsieur Hawarden. Erst nach seinem Tode stellte man fest, dass Monsieur eine Mademoiselle war, die in Wien ihren Geliebten umgebracht hatte.

Noch heute kann man – mit einem großen Hinweisschild an der Straße –  in diesem ostbelgischen Eifeldorf das Grab besuchen. Auf einer Platte steht: „Hier ruht der Körper von Mériora Gillibrand zu Lebzeiten Monsieur Hawarden.“

In der zweiten Hälfte des Abends erwartet Sie „Klavierkabarett in Reimkultur“ von Benedikt Heinen.
Klavierkabarett spricht in humorvoller Art die Probleme des Alltags an, es gibt Lieder über Frauen, aber auch ernste Lieder über die Liebe. Und das ganze mit wunderbarer Klaviermusik von Bodo Wartke, seine Hits aus seinem aktuellen Programm „Was, wenn doch?“ und ältere Evergreens. 

 

Veranstaltungsort:

  • Eifeler Musikcafé Schmidtheim

Adresse:

  • Hauptstraße 67, 53949 Dahlem

Veranstalter & Anmeldung:

  • Interressensgemeinschaft Schmidtheim e.V.
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Gartenschaupark Zülpich - Folientunnel - Guido M. Breuer - Gerlinde Dal Molin

SAMSTAG, 10.09.2016, 11.30 Uhr, Eintritt 5,- € - 4,50 € für Dauerkartenbesitzer des Gartenschauparks Zülpich

 

Guido M. Breuer liest aus seinem Buch "Der Schmetterlingsmörder". Ein Mädchenmörder wird einem Journalisten gejagt - Ein Duell zwischen zwei grundverschiedenen Männern, die doch viel gemeinsam haben.

Aus "Finks verflixte Fälle" wird Gerlinde Dal Molin lesen - Der Frieden trügt in Andernach, dem idyllischen Städtchen am Rhein. Hauptkommissar Fink muss nicht nur einen Enkeltrickbetrüger dingfest machen, sondern bekommt es auch mit  rivalisierenden Hellseherinnen, hosenlosen Politikern und einem Weihnachtsmann außer Kontrolle zu tun. Mit Herz, Spürsinn und unkonventionellen Methoden gehen er und sein Team auf Verbrecherjagd.

 

Veranstaltungsort:

  • Gartenschaupark Zülpich - Folientunnel

Adresse:

  • Am Wassersportsee 1, 53909 Zülpich

Veranstalter & Anmeldung:

  • Landesgartenschaupark Zülpich GmbH,
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Tel. 02252 / 52322

Hinweis: Eingang am Nebeneingang des Bauhofs

 


 

Mühle Falkenstein Eiserfey - Ralf Hergarten - Sabine Trinkaus

SAMSTAG, 10.09.2016, 13.30 Uhr Führung, 14.00 Uhr Lesung, Eintritt 5,- €

 

Der ehemalige Bügrermeister der Stadt Schleiden befindet sich mit seinem Buch "Tief in der Eifel" mitten im Herzen - dem Nationalpark.

Nach der Öffnung der ehemaligen Nazi-Ordensburg Vogelsang, die über 50 Jahre als Truppenübungsplatz diente, setzt ein Tauziehen um die zukünftige Nutzung des Geländes ein. Wie sollen die Millionen von EU-Fördermitteln am sinnvollsten verwendet werden?

Robert Esser, Hobbyfotograf aus Gemünd, interessiert sich eher künstlerisch für das Gelände, doch als amerikanische Fallschirmspringer direkt vor seiner Nase landen und ein Naturschützer verschwindet, beginnt er, zu ahnen, dass nicht alles, was sich auf Vogelsang tut, auch den Weg in die Öffentlichkeit findet. Er beginnt, zu recherchieren. Was hat es mit den geheimnisvollen Sattelschleppern auf sich, die plötzlich verschwinden?

Sabine Trinkaus hat - passend zu ihrem Namen - das Buch "Schnapspralinen 2015 veröffentlicht. Und darum geht's:

- Wilde Frauen und ein Polizist am Rande des Nervenzusammenbruchs

- Bonns schrägste  Privatermittlerinnen in waghalsiger Mission

Wer hat Lehrer Lebrecht erschlagen?

 

Auf den ersten Blick scheint halb Bonn dafür in Frage zu kommen, denn der

Tote war alles andere als beliebt. Keine leichte Aufgabe für Britta

Brandner, Privatermittlerin wider Willen, und ihren

Lebensabschnittsgefährten Kriminalhauptkommissar Wörner.

 

Zum Glück werden sie tatkräftig unterstützt von Brittas Quasi-Großmutter

Agathe. Deren robuster Charme öffnet einige Türen – und ihr Schnaps lockert

so manche Zunge.

 

Veranstaltungsort:

  • Mühle Falkenstein Eiserfey

Adresse:

  • Hauserbachstraße 22, 53894 Mechernich

Veranstalter & Anmeldung:

  • Stadtverwaltung Mechernich, Gabi Schumacher,
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Tel. 02443 / 494322

Hinweis: teilweise barrierefrei, Raumtemperatur ca. 15°C


 

Olef-Talsperre Hellenthal - Arno Strobel - Petra Gabriel

SAMSTAG, 10.09.2016, Eintritt 10,- €

Führung & Lesung am Nachmittag: 16.00 - 19.30 Uhr

Führung & Lesung am Abend: 19.30 - 23.00 Uhr

 

Die Vorstellungs des Ertinkens ist grausam. In Arno Strobels Krimithriller "Die Flut" passiert genau das - passt zum Standort, oder? - Es ist NACHT, sie sind am Strand, HILFLOS, ihm AUSGELIEFERT, sie können sich nicht befreien, und dann kommt die FLUT … Zwei Pärchen machen Urlaub auf Amrum. In dieser Zeit geschehen grausame Morde. Ein Superintelligenter ist am Werk, um nicht nur den perfekten Mord, sondern die „perfekte Mordserie“ zu begehen. Er entführt Paare und vergräbt nachts bei Ebbe die Frau bis zum Hals im Sand. Den Mann bindet er an einen Pfahl in der Nähe fest, so dass er dabei zusehen muss, wenn seine Frau bei Flut langsam ertrinkt.

Petra Gabriel liest aus "Die Eifel ist der Liebe Tod" -  Der Sohn ein toter Luxemburger Investmentbanker, die Schwiegertochter eine Erpresserin in Lebensgefahr: Hinnerk, der pensionierte Frachtschiffkapitän

mit schwäbischen Wurzeln, hat alle Hände voll zu tun, um die Idylle in der Eifel wiederherzustellen. Doch er kann nicht verhindern, dass seine Enkelin entführt wird – und ihn seine längst vergessen geglaubte

Geheimdienstvergangenheit einholt...

 

Veranstaltungsort:

  • Das Innere der Olef-Talsperre Hellenthal

Adresse:

  • Olef-Talsperre, 53940 Hellenthal

Anmeldung:

    • Tourist-Information Hellenthal,
    • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    • Tel. 02482 / 85115

Hinweis: Kühle Räumlichkeiten (9°C), festes Schuhwerk & warme Kleidung erforderlich, ggf. Decke oder Kissen mitrbigen.

Im Preis sind Getränke und ein Imbiss inbegriffen. Kostenlose Parkplätze direkt vor der Staumauer.


 

Kloster Steinfeld - Schülerkapelle - Antonia Pauly - Andreas J. Schulte

SAMSTAG, 10.09.2016, 20.00 Uhr, Eintritt 10,- €

 

"Blut am Schuh" ist der Eifel-Hunde-Krimi von Antonia Pauly - Ein wunderschöner Herbstmorgen in der Eifel. Emil durchstreift mit seinem Frauchen Lisa den Wald rund um den Elefantenkopf, als ihm plötzlich ein verdächti ger Duft in die Nase steigt. Er nimmt die Spur auf, folgt ihr in das Dickicht und entdeckt die Leiche von Melanie Pütz.

Andreas J. Schulte mordert querbeet durch die Eifel in seinen Kurzgeschichten "Wer mordet schon in der Eifel?".  Da gibt es einen Auftragsmörder, der Entspannung in Bad Bertrich sucht, der Mord an einen Bürokollegen in der Senfmühle Birgel,  ein Toter während eines Ritterfestes in Manderscheid, eine Leiche im Weinfelder Maar, eine Filmcrew, die auf der Suche nach einem neuen Handlungsschauplatz für eine TV-Serie ist oder einen verdeckten Ermittler, der einen Profikiller am Laacher See erwartet, von dem er nur den Decknamen, die Nonne, kennt.

 

Veranstaltungsort:

  • Schülerkapelle im Kloster Steinfeld

Adresse:

  • Hermann-Josef-Straße 4, 53925 Kall

Veranstalter & Anmeldung:

  • Kloster Steinfeld GmbH & Co. KG,
  • Kartenvorverkauf: Klostercafé / Klosterladen Steinfeld,
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
  • Tel. 02441 / 889134

Hinweis:  Im Preis sind Häppchen und ein Glas Sekt inbegriffen.


 

Lommersdorfer Mühle - Carola Clasen - Stefan Barz

SONNTAG, 11.09.2016, 12.00 Uhr, Eintritt 12,- €

 

Stefan Barz hat 2014 den Jacques-Berndorf-Förderpreis gewonnen. In der Lommersdorfer Mühle bekommen Sie sein "Siegerwerk" zu hören mit "Schandpfahl" - Ein Aufschrei geht durch die Eifel: Am historischen Pranger im Freilichtmuseum Kommern wird nachts ein Mann hingerichtet. Das Opfer ist der Bauunternehmer Andreas Berger − und niemand kann sich vorstellen, wer den beliebten, tief gläubigen Mann töten wollte.

Schon kurze Zeit später wird ein weiteres Opfer an dem symbolträchtigen Schandpfahl aufgefunden. Gequält, erniedrigt, grausam getötet. Verbindet die beiden Opfer ein Geheimnis, von dem niemand etwas wissen durfte?

Im rau-ruppigen mörderischen Mittelgebirge im Wilden Westen Deutschlands bringt Carola Clasen die Menschen gleich
reihenweise um die Ecke.
Meuchelnde Ehegattinnen, lebensgefährliche Internetbekanntschaften, zu Tode verurteilte Pensionsgäste und
Killer-Wildschweine - eine blutige Spur zieht sich durch das Eifelland, und noch im winzigsten Nest trachtet man einander nach dem Leben.
 

Veranstaltungsort:

  • Lommersdorfer Mühle

Adresse:

  • Ahrtal 46, 53945 Blankenheim

Veranstalter & Anmeldung:

  • Frau Annegret Dreimüller,
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Tel. 02697 / 372

Hinweis: barrierefreier Zugang


 

Radioteleskop Effelsberg - Wolfgang Kaes - Dr. Klaus-Peter Walter

SONNTAG, 11.09.2016, 13.30 Uhr, Eintritt Erwachsene 2,- € & Schüler, Studenten, Azubis 1,- €

 

Gemeinsam mit Frau Helga wird Wolfgang Kaes aus seinem spannenden Buch "Spur 24" lesen - Ellen Rausch schwor sich als junge Frau, nie wieder in die Kleinstadt in der Eifel zurückzukehren, in der sie geboren und aufgewachsen war. Jetzt ist sie 49 und am Ende. Nach einem Selbstmordversuch aus der Klinik entlassen, herausgekrochen aus dem schwarzen Loch namens Depression, arbeitslos, mittellos, allein. Also nimmt die einst gefeierte Hamburger Starreporterin den Job bei einem Provinzblatt in ihrer Heimatstadt Lärchtal an, wohnt im verwahrlosten Haus ihrer toten Eltern am Waldrand, schreibt über Schützenehrungen und Pfarrfeste – und stößt auf einen Vermisstenfall, den die Polizei längst zu den Akten gelegt hat: Vor 16 Jahren verschwand eine Arzthelferin spurlos, die Ermittlungen wurden nach nur vier Tagen eingestellt. Als Ellen Rausch die Spur aufnimmt, ahnt sie noch nicht, welche Konsequenzen es hat, sorgsam gehütete Kleinstadtgeheimnisse zu lüften…

Dr. Klaus-Peter Walter liest aus seinem Buch "Sherlock Holmes und der Golem von Prag" - Sherlock Holmes plant überraschend eine Reise nach Prag. Lockt ihn etwa die Nachricht des Versicherungs-Concipisten und Schriftstellers Dr. Franz Kafka? Der nämlich glaubt, einem leibhaftigen Golem, jener furchterregenden Gestalt aus der jüdischen Legende, begegnet zu sein. In Wahrheit schickt sein Bruder Mycroft, der ein hohes inoffizielles Amt in Whitehall bekleidet, ihn auf geheime Mission. Jemand verkauft militärische Geheimnisse – auch solche aus Großbritannien – nach Russland.

 

 

Veranstaltungsort:

  • Besucherpavillon des Radioteleskops Effelsberg

Adresse:

  • Max-Planck-Straße 28 (Für Navigationsgeräte: Max-Planck-Straße 10), 53902 Bad Münstereifel

Veranstalter & Anmeldung:

  • Max-Planck-Institut für Radioastronomie,
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Tel. 02257 / 301101 (nur Mo. - Fr. vormittags)

Hinweis:

  • Der Besucherparkplatz soll genutzt werden - 800 Meter Fußweg - (Geh-)Behinderte Menschen dürfen bis zum Pavillon vorfahren - Zugang ist barrierefrei
  • WICHTIG!: Elektronische Geräte ausschalten oder in Flugmodus schalten!

 

Nettersheimer Hof - Judith Merchant - Carsten Neß

SONNTAG, 11.09.2016, 18.00 Uhr, Eintritt 6,- €, ermäßigt 3,- €

 

Judith Merchant lies aus "Rapunzelgrab" - Ein Märchenmord! Das ist Kriminalhauptkommissar Jan Seidels erster Gedanke, als er zum Tatort nach Rheinbach gerufen wird. Am Fuße des verwunschenen Hexenturms liegt eine Frauenleiche mit langen blonden Zöpfen. Bald stellt sich heraus, dass das Opfer an einer rätselhaften Krankheit litt: dem Rapunzelsyndrom. Die Ermittlungen führen zu einem Zirkel von Schriftstellern, die einiges zu verbergen haben. Und zu einem Roman, der besser nie geschrieben worden wäre.

"Kein Tod wie der Andere" lautet das Buch von Carsten Neß - Der Name ist Programm. Innerhalb weniger Wochen wird eine junge Familie in der Südeifel beinahe vollständig ausgelöscht. Eine Serie unglücklicher Zufälle oder die mörderischen Taten mysteriöser Grenzgänger in der Nachbarschaft zu Luxemburg? Zusammen mit der Psychologin Marie Steyn taucht der Trierer Kommissar Buhle in länderübergreifender Zusammenarbeit in ein Geflecht aus Virusforschung, Geldwäsche, Lokalpolitik und Geltungssucht ein und muss am Ende erkennen, dass nichts ist, wie es
scheint.

 

Veranstaltungsort:

  • Nettersheimer Hof

Adresse:

  • Bahnhofstraße 5, 53947 Nettersheim

Veranstalter & Anmeldung:

  • Literaturhaus Nettersheim,
  • Steinfelder Straße 12, 53947 Nettersheim,
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Tel. 02486 / 1770

Swister Turm - Martina Kempff - Rosa & Thorsten Wirtz

SONNTAG, 11.09.2016, 20.00 Uhr, Eintritt 5,- €

 

The Poschens are back in town – und zwar diesmal in Weilerswist! Im Mittelpunkt dieser Kurzgeschichte um das mitunter sympathische, aber immer chaotische Ermittler- und Autorenduo steht der brandneue Bade- und Thermentempel „Wellnesswist“. Eigentlich sollen Malu und Markus Poschen dort nur im Rahmen einer privaten Veranstaltung aus ihrem neuesten Krimi lesen. Was harmlos beginnt, endet jedoch in einer Reihe haarsträubender Verwicklungen und unvorhergesehener Entgleisungen – bis unter jede Gürtellinie. Ob jemand die Poschens überlebt ist ungewiss. Aber wenn nicht, kann es nur an Sex, Drugs und Fichtennadelaufguss gelegen haben…

Martina Kempff hat ihren einstigen Wohnort Kehr abermals in ein Mördernest verwandelt: In ihrem gerade erst erschienen 7. Eifel-Krimi „Kehrblechblues“ sind Gastronomin Katja Klein und der belgische Polizeiinspektor Marcel Langer bösen Prüfungen ausgesetzt, nicht nur, was die Beziehung der beiden angeht: Auf der Kehr geht ein Axtmörder um, der es auf Frauen mittleren Alters abgesehen zu haben scheint. Eine davon war Marcel eng verbunden …

 

Veranstaltungsort:

  • Swister Turm

Adresse:

  • Am Swisterberg 27, 53919 Weilerswist

Veranstalter & Anmeldung:

  • Swister Turm e.V.,
  • Gerd Burghof, Tel. 02254 / 3322,
  • Kartenvorverkauf: Buch- und Schreibwarenhandel Michael Fey, Kölner Str. 79 - 81, 53919 Weilerswist
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinweis: Outdoor-Veranstaltung (Zelt): Bitte an passende Kleidung und ggf. Sitzkissen/ Decke denken!


 

 

DMC Firewall is a Joomla Security extension!